Selbstbräuner Fail: So können Sie Bräunungscreme entfernen!

You are currently viewing Selbstbräuner Fail: So können Sie Bräunungscreme entfernen!
Wie kann man Selbstbräuner schnell entfernen? (Quelle: Sean Oulashin - unsplash.com)

Es ist sehr schnell passiert: Die Bräunungscreme wird nicht gleichmäßig aufgetragen und es entstehen fürchterliche Flecken auf der Haut, die sich mit einem einfachen Waschlappen und Wasser kaum entfernen lassen.

Die Panik ist groß und die Frage steht im Raum, wie sich dieses Missgeschick so schnell wie möglich beseitigen lässt.

Wie kann man Selbstbräuner Flecken entfernen?

Wie lässt sich der Selbstbräuner abbekommen?

Das und weitere Informationen erfahren Sie in diesem Artikel!

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert ein Selbstbräuner?

Sie haben sicherlich schon einmal Selbstbräuner ausprobiert oder zumindest mit dem Gedanken gespielt.

In der Werbung und in der Beschreibung klingt immer alles sehr simpel.

Sie tragen den Selbstbräuner im besten Fall mit einem Handschuh auf die Haut auf, verteilen ihn gleichmäßig und innerhalb weniger Minuten oder Stunden bräunt sich Ihre Haut von alleine.

Grund für diese eigenständige Bräunung der Haut ist der Bräunungsstoff Dihydroxyaceton. Ein schwieriges Wort, dass kurz mit DHA abgekürzt wird.

In diesem Stoff sind Zuckermoleküle enthalten, die durch das Auftragen auf die Haut eine Verbindung mit den Proteinen der oberen Hautschicht eingehen.

Durch diese Verbindung zwischen Zuckermolekülen und Proteinen entwickelt sich der Farbstoff. Der Farbstoff sieht im besten Fall so aus, dass Ihre Haut sommerlich braun wirkt.

Warum kommt es zum Selbstbräuner Fail?

Warum wird die Haut mit Bräunungscreme ungleichmäßig braun? (Quelle: Tora Chu - unsplash.com)

Der häufigste Grund für eine fleckige Haut nach dem Auftragen des Selbstbräuners ist das ungleichmäßige Auftragen.

Wenn der Selbstbräuner nicht gleichmäßig verteilt wird, entstehen an einigen Stellen intensivere Verbindungen zwischen Proteinen und Zuckermolekülen und an anderen Stellen weniger intensive Verbindungen.

Entsprechend fleckig sieht die Haut dann aus.

Es gibt aber auch noch andere Gründe. So empfiehlt es sich immer, vor dem Auftragen des Selbstbräuners die Haut von abgestorbenen Schuppen und Partikeln zu befreien.

Hier lohnt es sich, wenn Sie gründlich duschen und mit einem Massageschwamm die Haut gleichmäßig abreiben.

Dann haben Sie ein ebenes Hautbild mit nahezu identischen Voraussetzungen für das Auftragen des Selbstbräuners.

Ein weiterer Grund für fleckige Haut liegt darin, dass Sie am Körper unterschiedliche Hautregionen haben.

Die Haut am Ellenbogen ist zum Beispiel viel robuster und anders strukturiert, als die Haut am unteren Arm.

Je mehr Selbstbräuner Sie beispielsweise auf den Ellenbogen auftragen, umso dunkler wird er. Das muss berücksichtigt werden.

Ebenso können Hauterkrankungen, die Einnahme von Medikamenten, Verletzungen der Haut, Narben und Ähnliches die Färbung beeinflussen.

Wenden Sie den Selbstbräuner deshalb immer zuerst an einer kleinen Stelle der Haut an und prüfen Sie, wie er sich verteilt, welche Intensität an Bräune er annimmt und ob Sie ihn vertragen.

Erst dann empfiehlt es sich, den ganzen Körper damit zu bearbeiten.

Wichtig ist auch, das Gesicht nicht mit dem Selbstbräuner für der Körper zu behandeln.

Für das Gesicht stehen spezielle Gesichtsbräunungscremes zur Verfügung. Sie haben eine wesentlich leichtere Wirkung, die für die dünne und empfindliche Gesichtshaut ausreicht.

Ebenmäßige Bräunung durch Gesichtsbräuner

Eurosolar Facial Tanner SmartSun Edition

Wenn Sie fleckige Haut durch Bräunungscremes vollständig vermeiden möchten, gibt es die Möglichkeit, sich ein elektronisches Gesichtsbräuner-Gerät für zu Hause anzuschaffen.

Die handlichen Tischgeräte sind schnell aufgebaut und bringen durch die UV-Leuchtröhren einen schönen, ebenmäßigen Teint auf Gesicht, Hals und Dekolleté.

So holen Sie sich die Sonne direkt in ihr Wohnzimmer!

Durch Gesichtssolarien kann auch die im Sommer erarbeitete Bräune erhalten werden.

Im Gesichtsbräuner Test haben wir die einzelnen Geräte miteinander verglichen und unseren Testsieger ermittelt!

Es gibt sogar ein Solarium, das den Vitamin D Spiegel im Körper erhöhen kann, da die Leuchtröhren genug UVB-Strahlung abgeben. Das geht bei Lampen für eine Lichttherapie nicht.

Wie oft ein Solarium angewendet werden kann, ist in einem extra Beitrag beschrieben!

5 Tipps zum Entfernen von Selbstbräuner-Flecken

Kommt es doch zu einem Selbstbräuner Fail, ist es wichtig, dass Sie nicht die Nerven verlieren, sondern richtig handeln. Mit diesen 5 Tipps lässt sich das Missgeschick beheben und die Selbstbräuner-Flecken entfernen.

1.   Körperöl einmassieren

Körperöle helfen dabei, etwas Farbe von der Haut abzutragen.

Massieren Sie Körperöl auf die betroffenen Stellen ein, um die Moleküle leicht zu lösen. Das Einmassieren kann mit einem Körperschwamm durchgeführt werden.

Wer danach noch ein Bad nimmt, kann die abgetragene Farbe mit dem Öl abwaschen.

2.   Bodypeeling

Kann man mit einem Bodypeeling Selbstbräuner wegbekommen? Ja, das geht!

Das Peeling wird sanft auf alle betroffenen Stellen mit kreisenden Bewegungen eingearbeitet. Dadurch wird die Farbe langsam abgetragen und kann danach abgespült werden.

Peelings nur maximal einmal die Woche anwenden, damit die Haut und ihr Säureschutzmantel nicht angegriffen werden.

3.   Schwimmbadbesuch

Schwimmbad Selbstbräuner abbekommen
Das Chlorwasser kann dabei helfen, die Flecken auf der Haut wegzubekommen. (Quelle: Jubéo Hernandez - unsplash.com)

Ein Schwimmbadbesuch kann ebenfalls Abhilfe schaffen, wenn der Fail nicht sehr stark ausgeprägt ist und Sie sich ohne Bedenken ins Schwimmbad trauen.

Das Chlor im Wasser hilft, die Bräunungsschicht von der Haut zu nehmen. Außerdem wird die Haut im Wasser aufgeweicht, was wiederum Hautschüppchen löst.

4.   Kein Panik-Schrubben

Schrubben Sie bitte nicht aus Panik Ihre Haut.

Sie rufen lediglich Verletzungen hervor, die die Haut zusätzlich reizen und für ein unschönes Erscheinungsbild sorgen.

Dadurch können neben Verletzungen der Haut auch Infektionen mit Bakterien und Pilzen hinzukommen, die man dringend vermeiden sollte.

5.   Selbstbräuner Entfernen

Letztendlich gibt es noch die Möglichkeit, mit einem Selbstbräuner-Entferner zu arbeiten.

Dafür stehen verschiedene Präparate zur Auswahl. Der Entferner wird auf einen Schwamm aufgetragen und in leichten Bewegungen einmassiert.

Hier sollten Sie jedoch immer vorher auf einer kleinen Hautstelle überprüfen, ob Sie den Selbstbräuner-Entferner vertragen.

Nachdem der Selbstbräuner Entferner extrem austrocknend wirkt, sollten Sie die behandelte Haut danach mit einer Körpercreme eincremen.

Daher ist dieses Mittel auch als letzter Ausweg zu sehen, wenn alle anderen Tipps und Hausmittel nicht geholfen haben.

Selbstbräuner entfernen: Hausmittel

Sie haben zusätzlich immer die Möglichkeit, auf ein Hausmittel zur Entfernung von Selbstbräuner zu setzen. Hausmittel sind sehr beliebt und meist im eigenen Haushalt vorrätig.

Zitronensaft

Zitronensaft ist bestens geeignet, um Flecken zu entfernen.

Die Zitrusfrucht kann aber auch dazu eingesetzt werden, um Selbstbräuner abzubekommen.

Verdünnen Sie den Zitronensaft ein wenig mit Wasser. Das Gemisch vorsichtig auf die betroffenen Hautstellen auftragen und sanft einreiben.

Damit sollten die Flecken entfernt werden.

Nachdem Zitronensaft nicht nur bleicht, sondern auch austrocknet, sollten Sie nach der Anwendung unbedingt eine geeignete Hautcreme auftragen.

Zitronen im Ganzen und aufgeschnitten auf einem Tisch
Zitronensaft kann Selbstbräuner Flecken entfernen. (Quelle: eggbank - unsplash.com)

Zahnpasta

Haben Sie nur kleine Stellen, die Ihnen nicht gefallen, probieren Sie es mit Zahnpasta aus.

Dafür wird die Zahnpasta unverdünnt auf die Stelle aufgetragen und eingerieben. Bitte reiben Sie nicht zu stark, damit nicht zu viel Haut abgerieben wird.

Peeling aus Olivenöl und Zucker

Neben Zahnpasta und Zitronensaft kann ein sanftes Peeling aus Olivenöl und Zucker hergestellt werden.

Dafür wird ein EL Zucker in etwas Olivenöl gegeben und vermischt. Dieses Peeling sanft auf die betroffenen Stellen auftragen und eimassieren.

Tipp: Peelings sollten nicht zu oft durchgeführt werden, da dadurch der Säureschutzmantel der Haut beschädigt werden kann.

Ein maximal einmal wöchentliches Peeling ist unbedenklich.

Ansonsten ist es immer so, dass nach einigen Tagen die Intensität des Selbstbräuners nachlässt.

Vielleicht sieht das Ergebnis dann schon besser aus und muss am Ende gar nicht behandelt werden.

Autorin: Marina Gottlieb

Autorin: Marina Gottlieb

Marina Gottlieb ist die Hauptautorin der Seite Gesichtsbräuner24. Sie ist sportlich sehr aktiv, geht regelmäßig ins Fitnessstudio und legt viel Wert auf ihre Bräune. Sie hat die bekanntesten Gesichtsbräuner getestet und teilt hier ihre Erfahrungen.

Weitere Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar