Höhensonne für zu Hause: Regt sie die Bildung von Vitamin D an?

You are currently viewing Höhensonne für zu Hause: Regt sie die Bildung von Vitamin D an?
Kann eine Höhensonne tatsächlich den Vitamin-D-Spiegel erhöhen? (Quelle: jplenio - pixabay.com)

Früher wurden Höhensonnen unter anderem zur Behandlung von Rachitis und Akne verwendet.

Heute sind die Lampen jedoch etwas verändert, sodass die harte Ultraviolettstrahlung abgeschirmt wird. Daher werden sie ausschließlich zur Selbstbräunung verwendet.

Wie wendet man Höhensonnen heutzutage richtig an?

Worauf ist beim Kauf zu achten und können die Geräte wirklich Vitamin D bilden?

Diese und weitere Fragen werden Ihnen im folgenden Beitrag beantwortet!

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Höhensonne?

Eine Höhensonne ist ein Gerät, das UV-Strahlung erzeugt.

Viele Menschen verwenden Höhensonnen zu Hause als Bräunungsgerät, um auch in der kalten Jahreszeit in Deutschland ihren gesunden und schön aussehenden braunen Teint zu erhalten.

Sonnenbrand am Hals einer Frau
UVB-Strahlen können einen Sonnenbrand verursachen. (Quelle: Hans – pixabay.com)

Die natürliche Sonne gibt neben der UVA- auch UVB-Strahlung ab. Die UVB-Strahlung führt zu Sonnenbränden, weshalb diese Strahlung in vielen Höhensonnen und Gesichtsbräunern abgefiltert wird.

Jedoch sind UVB-Strahlen dafür verantwortlich, dass die Vitamin-D-Produktion der Haut angeregt wird.

Es gibt ein paar Geräte, die neben der UVA-Strahlung auch einen geringen Anteil an UVB besitzen. Somit kann die Produktion von Vitamin D angeregt werden.

Wenn es doch einmal zu einer Rötung gekommen ist, gibt es Tipps, wie man einen Sonnenbrand schnell loswerden kann.

Höhensonne: Anwendung

Die Anwendung einer Höhensonne richtet sich je nach Gerät. Jedes Bräunungsgerät hat verschieden starke Leuchtröhren und in den Bedienungsanleitungen exakt angegebene Anwendungsbestimmungen.

Je nach Hauttyp wird eine Höhensonne unterschiedlich lange und häufig angewendet.

Die Anwendung einer Höhensonne wird dem individuellen Hauttyp angepasst.

Je empfindlicher die Haut, desto kürzer ist die Anwendungsdauer des Bräunungsgerätes.

Wer eine optimale Bräune erzielen möchte, ohne seiner Haut zu schaden, sollte sich strikt an die Gebrauchsinformationen der einzelnen Geräte halten.

Hellere Hauttypen sollten vorsichtiger mit den UV-Geräten umgehen. Ihre Haut ist meist empfindlicher und bekommt schneller einen Sonnenbrand.

Dunklere Hauttypen hingegen können sich länger und häufiger bräunen, ohne der Haut zu schaden.

Die Leuchtröhren der Höhensonnen unterscheiden sich in der Leistung und Anzahl.

Je höher die Leistung ist, desto schneller findet die Bräunung statt. Jedoch ist bei den stärkeren Geräten die helle Haut gefährdeter.

Wenn Sie eine helle Haut besitzen, sollten Sie sich eher für ein leistungsschwächeres Gerät entscheiden.

Kann eine Höhensonne Vitamin D in der Haut bilden?

Ja, es ist möglich, dass ein Solarium Vitamin D in der Haut bildet. Wichtig hierbei ist ein Anteil von UVB-Strahlung, die die Leuchtröhren abgeben.

UVB-Strahlung dringt bis zur untersten Schicht der Oberhaut ein. Dadurch entsteht die Tiefenbräune, die auch länger anhält.

Nur durch UV-B kann die Haut über verschiedene Stoffwechselprozesse letztendlich Vitamin D bilden.

Es gibt Geräte, die keine UVB-Strahlung besitzen und somit keine Vitamin-D-Bildung ermöglichen.

Jedoch haben sich einige Hersteller auf die Entwicklung von Geräten mit UVB-Strahlung spezialisiert, sodass auch mit einer Höhensonne der Vitamin-D-Spiegel im Körper erhöht werden kann.

Mann mit Schal, Mütze und Winterjacke im Freien im Winter
Im Winter sieht unsere Haut durch die dicke Kleidung keine Sonne. (Quelle: Free-Photos – pixabay.com)

Vor allem in der dunklen und kalten Jahreszeit (Oktober – März in Deutschland) bekommt die Haut so gut wie keine Sonnenstrahlen zu spüren. Dadurch kann es schnell zu einem Vitamin-D-Mangel kommen.

Folgen eines Mangels sind Müdigkeit, dünnes Haar, strapazierte Nägel, Antriebslosigkeit oder Magen-Darm-Probleme.

Um diese Symptome zu verhindern, ergibt es Sinn, sich vor allem im Winter die Portion Sonne nach Hause zu holen!

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Geräte die hart erarbeitete Sommerbräune erhalten können! Eine Höhensonne ist schnell aufgebaut und kann ganz komfortabel von zu Hause aus den Tein bewahren.

Ob ein Gesichtssolarium gegen Pickel helfen kann, erfahren Sie im Beitrag zu diesem Thema!

Höhensonne kaufen: Darauf sollten Sie achten!

Wer sich nicht gleich ein großes Solarium für zuhause anschaffen möchte, für den ist eine Höhensonne ideal.

Wichtig hierbei ist, auf gute Qualität zu achten.

Bei hochwertigen Produkten können Sie sich bei Problemen an die Firma wenden und haben außerdem eine Garantie.

Gute Qualität erkennt man an einer mitgelieferten Schutzbrille und einer passenden, in deutscher Sprache vorhandenen Gebrauchsanweisung.

In unserem „Höhensonne Test“ haben wir die verschiedenen, qualitativ hochwertige Geräte für Sie verglichen und einen klaren Testsieger ermittelt!

Vor dem Kauf einer Höhensonne ist es wichtig, den eigenen Hauttyp zu bestimmen.

So kann das passende Gerät gewählt werden!

Wenn Sie sich für den Kauf einer Höhensonne entscheiden, sollten Sie vorher ihren Hauttyp bestimmen.

Wenn Sie eine sehr empfindliche Haut besitzen, empfehle ich Ihnen, ein leistungsschwächeres Gerät zu wählen, sodass die Haut beim Bräunen geschont wird.

Bei unempfindlicher Haut können auch die leistungsstärkeren Produkte problemlos angewendet werden.

Wichtig ist, auf die in der Gebrauchsanweisung angegebene Behandlungsdauer und -häufigkeit zu achten.

Autorin: Marina Gottlieb

Autorin: Marina Gottlieb

Marina Gottlieb ist die Hauptautorin der Seite Gesichtsbräuner24. Sie ist sportlich sehr aktiv, geht regelmäßig ins Fitnessstudio und legt viel Wert auf ihre Bräune. Sie hat die bekanntesten Gesichtsbräuner getestet und teilt hier ihre Erfahrungen.

Weitere Informationen