Sonnenbrand schnell loswerden: Diese Tipps helfen!

You are currently viewing Sonnenbrand schnell loswerden: Diese Tipps helfen!
Wie sieht eine schnelle Hilfe bei Sonnenbrand aus? (Quelle: dimitrisvetsikas 1969 - pixabay.com)

Rot, heiß und schmerzhaft. Ein Sonnenbrand tut meist schon beim Hinschauen weh. Die betroffene Haut spannt und selbst leichte Berührungen schmerzen.

Sollten Sie erste Anzeichen von Sonnenbrand im Gesicht oder an den Armen bemerken, ist es noch nicht zu spät!

Im Folgenden zeigen wir Ihnen Mittel und Maßnahmen, wie das Schlimmste verhindert werden kann und wie Sie den Sonnenbrand schnell lindern können.

Inhaltsverzeichnis

10 Tipps für eine schnelle Hilfe bei Sonnenbrand

Ein Sonnenbrand ist immer ärgerlich, da er nicht nur Schmerzen bringt und unschön aussieht. Die geschädigte Haut muss außerdem zuerst heilen, bevor man sie wieder UV-Strahlung aussetzen kann.

Aber welche Mittel und Methoden sind für eine Hilfe gegen Sonnenbrand geeignet?

Mit den folgenden Tipps und Tricks lässt sich ein Sonnenbrand schnell wegbekommen, sodass Sie bald wieder Sonnenbaden können!

1. Rechtzeitig reagieren

Reagieren Sie schon auf kleinste Anzeichen!

Denken Sie daran, die volle Ausprägung eines Sonnenbrandes tritt erst 10 – 12 Stunden später auf.

2. Sonne meiden

Das Wichtigste bei einem Sonnenbrand ist natürlich sofort den Schatten aufzusuchen, um die Haut nicht noch weiter mit UV-Licht zu belasten.

Meiden Sie Sonne und Hitze auch noch 3 Tage nach dem Abklingen aller Symptome.

3. Abkühlen

Kühlen Sie die erhitzte Haut, indem Sie entweder einen kühlen Raum aufsuchen oder sich kalt abduschen. Als provisorische Maßnahme unterwegs empfiehlt es sich, ein nasses T-Shirt anzuziehen.

Sie können natürlich auch Coolpacks und Eiswürfel verwenden.

Legen Sie diese jedoch nie direkt, sondern nur umwickelt mit einem sauberen Tuch auf den wunden Bereich.

4. Viel Wasser Trinken

Wasserglas in der Hand einer Frau
Bei einem Sonnenbrand verliert der Körper viel Flüssigkeit, die aufgefüllt werden muss. (Quelle: engin akyrut - unsplash.com)

Mit Wasser können Sie den Sonnenbrand von innen bekämpfen.

Ihr Körper hat durch die Verbrennungen einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf.

Decken Sie diesen am besten mit Wasser, ungesüßten Tees oder stark verdünnten Fruchtsäften.

5. Bequeme Kleidung tragen

Vermeiden Sie enganliegende Kleidung, während ein Sonnenbrand besteht.

Vor allem Innennähte von knapp geschnittener Kleidern können den wunden Bereich unnötig reizen.

Tragen Sie lockere Sommerkleider oder weit geschnittene Hemden. Das fühlt sich gut an und Sie können Ihren Sonnenbrand damit besser verstecken.

6. Linderndes Bad nehmen

Ein Bad im lauwarmen Wasser kann helfen, die Haut, die vom Sonnenbrand beschädigt wurde, zu beruhigen.

Als Badezusätze empfehlen sich Aloe Vera oder Haferflocken, die beide leicht entzündungshemmend wirken.

Die heilende Haut kann zu Juckreiz führen. Reiben Sie die betroffenen Hautstellen jedoch nach dem Baden nicht einfach trocken, sondern tupfen Sie sie behutsam ab.

7. Feuchtigkeitsspendende Lotions / Cremes auftragen

Ein Sonnenbrand entzieht der Haut Feuchtigkeit. Sie merken selbst, wie trocken sich die Haut an den betroffenen Stellen anfühlt.

Eine gute, nicht zu fetthaltige Feuchtigkeitscreme hilft dabei, das Feuchtigkeitslevel wieder zu normalisieren. So kann man nach dem Sonnenbrand auch ein Pellen der Haut verhindern.

Zur Erinnerung: Arbeiten Sie mit Cremes und Hausmitteln nur, wenn die Hautschicht intakt ist.

Geben Sie nichts auf eine verbrannte Haut, die Blasen wirft oder sonstige Läsionen aufweist, ohne vorher einen Arzt um Rat zu fragen.

8. Kompressen auflegen

Tauchen Sie ein Handtuch in kaltes Wasser und wickeln Sie es um die betreffende Stelle.

Die Wirkung ist ähnlich wie ein linderndes Bad. Für alle, die keine Badewanne besitzen ist es eine lohnende Alternative.

Sie können hier natürlich auch die gleichen Zusätze verwenden.

9. Entzündungshemmer einnehmen

Weiße Kapsel zwischen Daumen und Zeigefinger mit gelbem Hintergrund.
Entzündungshemmende Medikamente können in der Apotheke ohne Rezept erworben werden. Sie lindern außerdem Schmerzen. (Quelle: Julia Zolotova - unsplash.com)

Verbrennungen auf der Haut führen immer auch zu Entzündungen.

Rezeptfreie entzündungshemmende Medikamente lindern diese und wirken auch leicht schmerzstillend.

Fragen Sie in Ihrer Apotheke nach, welches Mittel für Sie am besten geeignet ist.

10. Haut in Ruhe lassen und Entspannen

Wenn nach dem Abklingen des Sonnenbrandes die oberste Hautschicht anfängt sich zu lösen, tun Sie am besten gar nichts.

Die Haut löst sich ohne Ihr Zutun von selbst und eine neue, glatte, gesunde Hautschicht kommt zum Vorschein.

Abreiben bringt nichts und kann zu Hautirritationen führen.

Wenn die Haut nach einem Sonnenbrand eine Rötung mit Blasen aufzeigt, sollten Sie sofort zum Arzt gehen.

Wenn sich eine Blase öffnet, kann sie unbehandelt zu schwerwiegenderen Entzündungen führen.

Was hilft gegen Sonnenbrand: Sind Hausmittel wirksam?

Wer einen Sonnenbrand schnell heilen möchte, greift gerne zu Hausmitteln.

Hausmittel sind sehr beliebt, da sie meist schon zu Hause vorrätig oder günstig zu erwerben sind.

Im Folgenden sind die beliebtesten Hausmittel und dazugehörige Tipps, die bei Sonnenbrand eingesetzt werden, aufgezählt:

Aloe Vera

Dieses pflanzliche Mittel wirkt entzündungshemmend und hat eine stark beruhigende Wirkung.

Aloe Vera Gel bekommen Sie im Drogeriemarkt.

Sie können aber auch eine eigene Aloe-Vera-Pflanze in ihre Wohnung stellen. Die Pflanzen sind sehr pflegeleicht und dekorativ.

Im Anwendungsfall brechen Sie eines der unteren Blätter einer mindestens zwei Jahre alten Pflanzen ab, schneiden das Blatt auf und lassen die gelartige Substanz herausfließen.

Grüner Tee

Teebeutel mit grünem Tee wird in einer Tasse mit kochendem Wasser übergossen.
Grüner Tee hat entzündungshemmende Wirkungen. (Quelle: Nathan Dumlao - unsplash.com)

Der Tee hat ebenfalls entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften, genauso wie Aloe Vera. Für die Anwendung bereiten

Sie einen Teebeutel des Tees zu und lassen die Flüssigkeit abkühlen, bevor Sie ihn mithilfe eines Tuches auf die Haut legen.

Übrigens: Grüner Tee wirkt nicht nur gegen Sonnenbrand. Grünen Tee trinken, schützt auch vorbeugend gegen Sonnenbrand.

Die enthaltenen Polyphenole bewahren die Haut vor Schäden und können sogar Hautkrebs vorbeugen.