Solarium für zuhause kaufen: Lohnt sich die eigene Sonnenbank?

Solarium für zuhause kaufen: Lohnt sich die eigene Sonnenbank?
Möchten Sie das Wellnessgefühl direkt zuhause? Sonnenbänke können das erfüllen! (Quelle: Nico H. - pixabay.com)

Lohnt es sich, eine eigene Sonnenbank für zuhause zu kaufen?

Wenn ja, wie viel kostet ein Solarium? Rechnet sich das Investment, oder gibt es bessere Alternativen?

Diese Fragen und alle weiteren wichtigen Informationen rund ums Heimsolarium erfahren Sie in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Solarium für zu Hause: Vor- und Nachteile

Wer sich ein Heimsolarium kaufen möchte, sollte sich vor dem Kauf Gedanken über die Vor- und Nachteile machen:

Vorteil

Sonnen bequem zu jeder Zeit

Vorteil

Wellnessgefühl

Vorteil

Verschiedene Größen und Ausführungen erhältlich

Vorteil

Einfache Anwendung

Nachteil

Benötigt viel Platz

Nachteil

Erfahrung im Umgang mit Sonnenbänken nötig

Nachteil

Rechnet sich erst nach ein bis zwei Jahren

Nachteil

Eigene Wartung und Pflege

Natürlich ist der Top-Vorteil der Heimsolarien, dass man sich, wann immer man möchte, sonnen kann und somit das ganze Jahr über eine schöne, gesunde Bräunung der Haut hat.

Sonnenbänke bringen das Gefühl von Wellness direkt nach Hause und durch die unterschiedlichen Größen und Ausführungen kann nach den eigenen Wünschen das passende Gerät ausgesucht werden.

Außerdem fällt die Fahrt zum Sonnenstudio weg, was zusätzlich Zeit spart.

Wichtig ist, dass man zuhause genügend Platz für ein Solarium hat. Ein Solarium ist rund 1900 mm lang und 880 mm breit.

Ebenfalls notwendig ist, dass man Erfahrung im Umgang mit Solarien hat.

Man sollte schon ein paar Mal in einem Sonnenstudio gewesen sein, um zu wissen, wie die Geräte funktionieren und wie der eigene Körper auf die Bestrahlung reagiert.

Solarium: Kosten eines Gerätes für zu Hause

Verschiedene Geldscheine und Münzen auf einem Tisch
Wie viel kostet ein Solarium? (Quelle: Steve Buissinne - pixabay.com)

Was kostet ein Solarium für zuhause?

Diese Frage stellen sich viele Nutzer, die mit dem Gedanken spielen, sich ein Heimsolarium anzuschaffen.

Es gibt verschiedene Modelle, die in unterschiedliche Preisklassen einzuordnen sind.

Günstige Solarien gibt es bereits ab einem Preis von 1.500 €. Höherpreisige Geräte liegen bei 4.000 – 5.000 €.

Wem der Preis eines Solariums zu teuer ist oder wer nicht den nötigen Platz zuhause aufbringen kann, dem empfehlen wir stattdessen ein handlicheres und deutlich günstigeres Gesichtssolarium.

Ein mobiles Solarium, auch Gesichtssolarium genannt,  ist mit einem Preis zwischen 150 und 400 € deutlich preiswerter.   

Wir haben einen Test der besten Gesichtsbräuner durchgeführt.

Dabei haben wir einen klaren Testsieger und einen günstigeren Preis-Leistungs-Sieger ermittelt!

Ist das Heimsolarium günstiger als ein Sonnenstudio?

Wenn man die Kosten berechnet, und mit ca. 100 € Monatsbeitrag im Sonnenstudio ausgeht, rechnet sich das Solarium zuhause, je nach Gerät, nach ca. ein bis zwei Jahren.

Wer jedoch regelmäßig das Sonnenstudio nutzt, wird sich nach einer gewissen Zeit definitiv Geld sparen.

Außerdem fällt der Fahrtweg ins Sonnenstudio weg und das Bräunen kann flexibel zuhause stattfinden, wann immer Sie möchten.

Wenn Sie regelmäßig ins Sonnenstudio gehen, zahlt sich ein Heimsolarium nach einer gewissen Zeit definitiv aus.

Wem ein Heimsolarium zu teuer ist, kann überlegen, sich stattdessen ein Gesichtssolarium oder eine Höhensonne für zu Hause anzuschaffen.

Gesichtsbräuner sind kleine, handliche Geräte, die das Gesicht, sowie die Schultern und das Dekolleté bräunen.

Sie lassen sich nach der Anwendung perfekt verstauen und sind deutlich günstiger als große Solarien für den ganzen Körper.

Ist Duschen nach dem Solarium eigentlich schlecht für die Bräune? Erfahren Sie alles zu diesem Thema im Blogbeitrag!

Installation, Pflege und Wartung von Heimsolarien

Wenn Sie sich für ein Heimsolarium entschieden haben, ist es wichtig zu wissen, wie man es richtig installiert.

Die Installation ist meist relativ einfach. Solarien für den Privathaushalt benötigen meist eine normale Steckdose mit 230V.

Wer sich ein Profi-Solarium besorgt, braucht jedoch womöglich einen Starkstromanschluss. Darauf ist unbedingt zu achten.

Für die Pflege des Solariums reicht die Reinigung der Liegefläche. Es sollte außerdem darauf geachtet werden, dass keine Kabel des Gerätes abgeknickt werden.

Wenn Sie Kondenswasser im Gerät feststellen, sollten Sie das Gerät von Experten warten lassen. Daneben sollten die Röhren regelmäßig kontrolliert werden.

Fazit zur Sonnenbank für zu Hause

Zuhause mit Laptop und Kaffee, ein Home Solarium bringt das ganze Jahr über Sonne ins Eigenheim!
Lohnt sich die Anschaffung eines Heimsolariums? (Quelle: Photo Mix - pixabay.com)

Ein Solarium für zuhause ist dann sinnvoll, wenn man regelmäßig das Sonnenstudio besucht.

Wer Wert darauf legt, sich flexibel bräunen zu können, ist mit einem Solarium zuhause gut beraten.

Günstige Geräte sind bereits ab 1.500 € erhältlich und lassen sich leicht im Eigenheim installieren.

Somit holen Sie sich die Sonne direkt ins Eigenheim und können sie das ganze Jahr über genießen!

Mit einem Heim-Solarium holen Sie sich die Sonne direkt ins eigene Haus.

Eine kostengünstigere Alternative bietet ein handlicher Gesichtsbräuner!

Für ein Ganzkörper-Solarium ist viel Platz nötig. Wer zuhause nicht die Kapazitäten für ein großes Solarium hat, kann überlegen, sich stattdessen einen Gesichtsbräuner zuzulegen.

Das mobile Solarium bräunt nicht nur das Gesicht, sondern bringt die schöne, natürliche Bräune auch auf Schultern und Dekolleté.

Gesichtssolarien sind klein, handlich und platzsparend. Sie sind außerdem mit 150 – 400 € deutlich günstiger als ein Solarium.

Autorin: Marina Gottlieb

Autorin: Marina Gottlieb

Marina Gottlieb ist die Hauptautorin der Seite Gesichtsbräuner24. Sie ist sportlich sehr aktiv, geht regelmäßig ins Fitnessstudio und legt viel Wert auf ihre Bräune. Sie hat die bekanntesten Gesichtsbräuner getestet und teilt hier ihre Erfahrungen.

Weitere Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar